Kanzleiphilosophie und Fachgebiete


Meine Kanzlei betreibe ich im Zuge meiner Kanzleiphilosophie als reine Inhaberkanzlei, d.h. es gibt keine weiteren Anwälte in der Kanzlei (weder als Mitarbeiter noch als Sozien). Damit ist jede Sache, die ich übernehme, gleichzeitig auch "Chefsache" und wird von mir persönlich betreut.

Meine anwaltliche Tätigkeit lässt sich dabei einerseits mit dem Schlagwort "spezialisierter Generalist" bezeichnen. Ob im Einzelfall die Spezialisten- oder Generalisteneigenschaft den Schwerpunkt meiner Tätigkeit bildet, hängt von der Lokalisierung des jeweils zu bearbeitenden Problems (lawscape®) und von der Tiefe der Ausdifferenzierung der Betrachtungsweise (fractalaw® und/oder lateralaw®) ab.

Andererseits ist meine Tätigkeit insbesondere in Bezug auf Marken seit vielen Jahren globalisiert mit Schwerpunkten der Beziehungen zwischen Deutschland/Europa zu den USA in westlicher Richtung und zum pazifischen Raum in östlicher Richtung: hier neben USA (Westküste), Japan, Korea und China insbesondere zu den Philippinen, als einem aktuell sehr aufstrebenden Land der Region.

Das bedeutet, dass ich mich am tatsächlichen Wunsch bzw. Problem meines Mandanten orientiere und nicht von Rechtsgebietsgrenzen oder Landesgrenzen einengen lasse: Mit dem Mandanten gemeinsam erarbeite ich einen Überblick über seine Lage und Ziele und darauf aufbauend eine spezifische Strategie. Diese Strategie wird dann unter Einsatz von eigenem Spezialwissen und/oder externen Spezialisten umgesetzt - und zwar ausschließlich und immer orientiert am Interesse des Mandanten.

Diese Kanzleiphilosophie ermöglicht und erfordert eine große Offenheit zu einzelfallbezogener Kooperation mit anderen Anwälten aber auch sonstigen Außenstehenden, wie z.B. Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Werbeagenturen, Produzenten, Verlagen, Plattenfirmen usw.

Insgesamt bedeutet das, dass ich meine Arbeit ausschließlich und durchgängig in enger und intensiver Abstimmung mit meinen Mandanten erledige und hinsichtlich all der Dinge, für die ich nicht selbst die erforderliche Spezialisierung bzw. sonstigen Fachkenntnisse besitze, jeweils mit den am besten geeigneten Externen in jeweils fallbezogen individueller Weise kooperiere (lawbroker).

Dies vorausgeschickt finden Sie hier diejenigen juristischen Fachgebiete, auf denen ich meine Mandanten in diesem Sinne unterstützen kann: Fachgebiete

 

Hinzu kommen unter der Bezeichnung lateralaw® fachübergreifende (also mit Blick über den juristischen Tellerrand hinaus) Arbeits- und Strategiekonzepte für folgende Bereiche:

  • Marken- und Brandingstrategien (insbesondere international - und für alle Branchen)

  • Gesamtkonzepte für Kreativschaffende (Schutz, Strategien zur Verhinderung von Rechtsverletzungen, Verwertungsstrategien - insbesondere für Musiker, Komponisten und Autoren)

Helmut Becker